Craft-Revolution auch beim Grillieren

Beim Grillieren geht der Trend in Richtung Slow Cooking und niedrige Gartemperaturen. Die Craft-Revolution wird von neuen technischen Möglichkeiten begünstigt. Wer zum saftigen Fleisch vom Grill das passende Bier geniessen will, liegt mit den Craft-Bieren von Brooklyn goldrichtig.

Sommerzeit ist Grillzeit ist Bierzeit

Dem stimmen wohl alle zu. Bei der Frage, welches Bier denn zu welchem Fleisch vom Grill passt, gehen die Meinungen aber auseinander. Dabei ist die Antwort angenehm einfach: Man trinkt, was schmeckt, und achtet darauf, dass der Charakter des Bieres mit jenem der Grilladen harmoniert.

Grillieren im Wandel der Zeit

In den letzten Jahren hat sich das Grillieren stark verändert. Die Schweizer Nationalwurst in Ehren, aber mit dem Cervelat kann man heute niemanden mehr umhauen. Wie beim Bier hat nämlich auch beim Grillieren eine Craft-Revolution eingesetzt. Die technischen Möglichkeiten zum Erreichen der perfekten Gartemperaturen sind gross. Der Trend geht in Richtung Slow Cooking und Garen mit niedrigen Temperaturen. Ob Smoker, Greene Egg, Beefer oder Zedernholzspäne: Beliebt ist alles, was den Geschmack aus dem Fleisch herauskitzelt.

Brooklyn American Ale zum Grillieren

Die Craft-Biere von Brooklyn sind perfekte Begleiter zu einem echten American BBQ. Schon während des Grillprozesses empfiehlt es sich, ein Brooklyn American Ale zu öffnen.Männer und natürlich auch Frauen, die am Rost stehen, sorgen mit dem leichten und süffigen Bier für den richtigen Flüssigkeitshaushalt.

Rib-Eye-Steak und ein Brooklyn Lager

Wenn das Grillgut dann auf den Tisch kommt, sind auch das Brooklyn Lager und das Brooklyn Scorcher IPA perfekt passende Getränke. Übrigens: Der Favorit vieler Grillfreunde ist das klassische Rib-Eye-Steak. Im Sous-vide auf 56 Grad Kerntemperatur gebracht und danach das Finish auf der gusseisernen Grillplatte, ist ein Traum für Fleischliebhaber. Mit einem Brooklyn Lager schmeckt es besonders gut.

Biertipp

Brooklyn Lager passt perfekt zu Rindersteaks und zu Burgern. Seine kupferbraune Farbe, die Karamellnoten und der ausgeprägte Malzgeschmack passen generell sehr gut zu den Röstnoten von Gegrilltem.

Brooklyn American Ale harmoniert hervorragend mit herzhaften Burgern. Weil sein Name verpflichtet, ist es ein hervorragender Begleiter zu typisch amerikanischen Gerichten wie Burger und American Pizza.

Das Brooklyn Scorcher IPA passt sehr gut zu würzigen Speisen, Salaten, gegrilltem Fleisch, Cheddar oder Feta.

Share on Facebook

Verwandte Produkte

Brooklyn East India Pale Ale (35,5cl)

Das weltbekannte IPA von Garrett Oliver
CHF 16.85 ---
inkl. MWSt.
Express
6 x 35,5cl

Brooklyn Lager (35,5cl)

Die Craft-Bier-Legende aus den USA
CHF 16.85 ---
inkl. MWSt.
Express
6 x 35,5cl

Brooklyn American Ale (35,5cl)

Einfach, lässig, unkompliziert
CHF 12.55 ---
inkl. MWSt.
Express
4 x 35,5cl

Brooklyn Scorcher IPA (35,5cl)

Überraschend zugänglich
CHF 12.55 ---
inkl. MWSt.
Express
4 x 35,5 cl
CHF 20.65 ---
inkl. MWSt.
Express
6 x 35,5cl
CHF 20.65 ---
inkl. MWSt.
Express
6 x 35.5cl

Karaffe mit Brooklyn Lager (2l)

Die Craftbier-Legende aus den USA aus der Karaffe von Beer Station.
CHF 9.85 ---
inkl. MWSt., zzgl. Depot (CHF 15.90)
Express

Growler mit Brooklyn Lager (1l)

Die Craftbier-Legende aus den USA aus dem Growler von Beer Station.
CHF 24.75 CHF 19.90
inkl. MWSt.
Express

Ähnliche Posts

-

Die perfekt passenden Biere zu Speisen vom Grill

Beer&Food

Die Barbecue-Saison ist eröffnet.

Artikel lesen »
-

Wenn das Poulet über der Bierdose schwitzt …

Beer&Food

Rezeptempfehlung von Brooklyn-Gründer Steve Hindy

Artikel lesen »
-

Zehn Tipps für die perfekte Degustation und die Wahl des passenden Bieres zu einer Speise

Beer&Food

Planen Sie eine Bierverkostung? Oder wollen Sie Ihren Gästen mit einem Bierdegustationsmenü etwas Spezielles bieten? Dann sollten Sie die zehn Tipps von Biersommelier und Sales Manager Martin Jossen beachten.

Artikel lesen »
-

Fussball-Sommer: Eine Auswahl an Bieren der teilnehmenden Länder

Bierwelt

Entdecken Sie die Biervielfalt der Weltmeister-Länder.


Artikel lesen »